Geduld ist angesagt: “Povl Anker” kann derzeit nicht in Ystad anlegen

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 22. Februar 2020, 16:18 Uhr von Dennis Tomiola

Samstag, 22. Februar 2020, 14:28 Uhr: M/F Povl Anker vor dem Hafen von Ystad (Screenshot: Marinetraffic.com)

Update um 14.46 Uhr: Gemäss marinetraffic.com hat die M/F Scania so eben den Hafen von Ystad verlassen, wonach Povl Anker nun auf dem Weg zum Anleger ist.

Wer heute von Bornholm nach Ystad reisen will, muss gleich dreifach Geduld aufbringen: Zunächst hatte Bornholmslinjen wegen des stürmischen Wetters heute morgen die beiden Überfahrten von Rønne nach Ystad (und umgekehrt) um 6.30 Uhr und 10.30 Uhr mit der Schnellfähre Express 2 (die als Reservefähre für die derzeit auf der Werft liegende Express 1 eingesetzt wird) gestrichen.

Als Ersatz wurde um 11.15 Uhr M/F “Povl Anker” als Reservefähre eingesetzt, der um 14.00 Uhr in Ystad anlegen sollte. Das bedeutet eine um gut eine Stunde längere Überfahrt.

M/F Scania blockiert Anleger wegen schlechtem Wetter

Doch um kurz vor 14.00 Uhr teilte der Kapitän den Passagieren an Bord der Povl Anker mit, dass man nicht in den Hafen von Ystad einlaufen könne, weil die M/F “Scania” der polnischen Unity Line wegen des stürmischen Wetters nicht auslaufe und damit den Anleger für Povl Anker blockiere. Laut Mitteilung des Kapitäns werde sich die Ankunft in Ystad um mindestens eine Stunde verzögern.

Für viele Passagiere ist diese Meldung insofern unverständlich, weil Bornholmslinjen bereits im Januar mitgeteilt hatte, dass Povl Anker nach einem Umbau der Kaianlage in Ystad nun auch am selben Anleger festmachen könne, an dem normalerweise die Bornholmer Schnellfähre anlege. (1) (2)

Warten bei stürmischem Wind und 3,50 m hohen Wellen

Derzeit liegt M/F Povl Anker vor dem Hafen von Ystad, bei Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern (21 m/sek) und einer derzeitigen Wellenhöhe von bis zu 3,50 Metern.

Prognose für Samstag, 14 Uhr: Bis zu 3,5 Meter hohe Wellen und stürmischer Wind aus Südwest – die Passagiere auf der M/F Povl Anker müssen derzeit bei schlechten Bedingen vor dem Hafen von Ystad ausharren (Screenshot: fcoo.dk)

Anmerkung: In einer früheren Version dieses Artikels hatte es geheissen, dass der Fähranleger für die Bornholmer Schnellfähre im Hafen von Ystad bereits umgebaut worden ist und von der Povl Anker eigentlich genutzt werden kann. Dies stimmt so nicht, wie jetzt Bornholms Pressesprecher Jesper Maack gegenüber TV2/Bornholm sagte. Der Anleger werde derzeit noch umgebaut, und soll frühestens Ende Februar bereit sein, heisst es. (3)

(1) https://via.ritzau.dk/pressemeddelelse/povl-anker-far-plads-i-ystad-havn

(2) https://www.tidende.dk/tidende/seneste-dogns-nyheder/2020/01/13/ystad-slap-godt-foerste-test-povl-anker/

(3) https://tv2bornholm.dk/artikel/vi-kunne-ikke-goere-noget

Wichtige Links

Hier das RADIO37-Magazin hören

Datum und Uhrzeit

Your browser is not supported for the Live Clock Timer, please visit the Support Center for support.
Poulsker II
13. Juni 2021, 15:47
19.7
°C
19.7
°C
11.4
°C
1019.1
hPa
67
%
3.3
m/s
11.1
m/s
max
0.0
mm/h
0.0
mm
heute

Bewerte das RADIO37 Bornholm-Magazin auf Podchaser

Podchaser - RADIO37 - Der Bornholm-Podcast

%d Bloggern gefällt das: